EMAS Zertifizierung

Umwelt- und Naturschutz ist der zentrale Bestandteil der Arbeit des BUND. Der Grundsatz gilt nicht nur nach außen, sondern auch nach innen. Daher hat sich der BUND Saar entschlossen, in der Saarbrücker Landesgeschäftsstelle ein Umweltmanagement nach der europäischen EMAS-Verordnung einzuführen.

Was ist EMAS?
Es handelt sich ein „Eco-Management and Audit Scheme“ (Verordnung (EG) Nr. 761/2001) auf der Grundlage von ISO 14001, also ein Verfahren, die Auswirkungen auf die Umwelt durch ein Unternehmen oder eine Organisation zu optimieren. Neben Verfahrens- und Arbeitsprozessen werden auch die rechtlichen Seiten (z.B. Baugenehmigung, Brandschutz, Notfallvorsorge) unter die Lupe genommen. Ziel des Verfahrens ist es, Schwachstellen zu erkennen, zu beseitigen und Umweltleistungen, aber auch alle anderen arbeitstechnischen Faktoren kontinuierlich zu verbessern. Der Verband wird sich realistische Verbesserungsziele setzen. Solche Ziele können die Reduzierung des Strom- und Wasserverbrauchs oder die Umstellung der Heizung auf verbesserte Systeme sein. Intern werden die Fortschritte jährlich überprüft. Alle drei Jahre werden sie durch einen externen Gutachter bewertet.

In der Geschäftsstelle des BUND Saarland wurden im Vorfeld der EMAS-Zertifizierung bereits die umweltrelevanten Daten zusammengetragen, z.B. Verbräuche an Heizwärme, Strom, Papier, Dienstfahrten mit PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln. Dabei stellte sich im Vergleich zu anderen Organisationen heraus, wie effizient und ressourcenschonend in der Geschäftsstelle bereits jetzt gearbeitet wird.

Es werden nicht nur technische Parameter beurteilt. Ein wesentlicher Faktor in Bezug auf die Umwelt sind die indirekten Umweltwirkungen des BUND. Dabei steht das KunterBUNDmobil mit seinen vielfältigen umweltpädagogischen Möglichkeiten im Mittelpunkt der Umweltbildung. Außerdem leistet der BUND durch seine aktuellen Projekte, wie „Grüner Wall im Westen“ oder „Lebendige Prims“ und durch die Herausgabe des Umweltmagazin Saar hierzu einen wesentlichen Beitrag.

Die EMAS-Zertifizierung erfolgte am 31. August 2007. Die EMAS-Umwelterklärung kann hier eingesehen werden (PDF-Datei, 5,8 MB).
Eine Revalidierung wird zur Zeit nicht angestrebt.




Klima retten - COP23

Tipps für Gartenliebhaber auf dem Weg zum Schmetterlingsfreund

Foto: BUND Saar

Kommentierung des BUND Saar zur geplanten Schließung von Kraftwerken der STEAG

Foto: BUND Saar

Stellungnahme des BUND Landesverband Saar zum Bundesverkehrswegeplan 2030 mit unmittelbarem Bezug zu einem oder mehreren Einzelprojekten

BUND Stellungnahme zum BBP "Franzenbrunnen"

Foto: BUND Saar

BUND - Jahrbuch 2018 – Ökologisch Bauen & Renovieren

Hormone im Duschgel? Jetzt mit der ToxFox-App den Kosmetik-Check machen.


Schmetterlings-Erlebnispfad des BUND Saar im Zoo Saarbrücken

Foto: BUND Saar