BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Herzlich willkommen beim BUND Saar

Umwelt schützen. Natur bewahren: Der BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland setzt sich ein für den Schutz unserer Natur und Umwelt, damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. Der BUND engagiert sich, zum Beispiel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energie, für eine ökologische Landwirtschaft, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland.

Presseerklärung Nr. 04/2017

Saarbrücken, 15. März 2017

Unterwegs für Natur- und Umweltschutz
Haus- und Straßensammlung der Deutschen Umwelthilfe startet im Saarland – Schulen sammeln für Umweltprojekte



Die Haus- und Straßensammlung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) startet am 17.03.2017 und dauert bis zum 26.03.2017. Organisiert und koordiniert wird sie vom BUND Saar in Zusammenarbeit mit saarländischen Schulen, die vor Ort die Sammlungen durchführen.

Weiterleiten...

Presseerklärung Nr. 03/2017

Foto: Thomas Stephan / BUND

Saarbrücken, 09. März 2017

Wo gibt es im Saarland Wildkatzen?
BUND erneut auf der Spur der scheuen Jägerin


Saarbrücken. In den letzten Wochen dieses Winters begibt sich der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) wieder auf die Suche nach neuen Nachweisen der seltenen Katze. „In den vergangenen Jahren konnten wir an vielen Stellen des Saarlandes Wildkatzen nachweisen. Jetzt suchen wir in einem der letzen Wälder des Landes, aus dem noch keine Wildkatzen bekannt sind, im Saarkohlenwald“, so Christoph Hassel, Vorsitzender des BUND Saar.

Weiterlesen...

Presseerklärung

Foto: Spengler / BUND Saar

Saarbrücken, 08. März 2017

BUND Saarbrücken gegen Bebauung am Franzenbrunnen

Die Stadtverwaltung Saarbrücken hat den Bebauungsplan für den 2. Bauabschnitt am Franzenbrunnen offengelegt.

Weiterlesen...

Am 26. März 2017 werden bei der Landtagswahl im Saarland die politischen Weichen neu gestellt. Der BUND Saar hat seine Erwartungen zur Landtagswahl an eine zukunftsfähige Politik für Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit im Saarland zusammengestellt. Das 8-seitige Papier zeigt in Handlungsfeldern wie Landwirtschaft, Natur- und Artenschutz, Energie und Mobilität auf, was die Politik tun muss, damit auch noch die nachfolgende Generationen eine gute Zukunft haben werden.

Das Papier kann man  hier lesen.

Presseerklärung Nr. 02/2017

Foto: Dr. Martin Lillig

Saarbrücken und Lebach, 10. Februar 2017

Gemeinsame Pressemitteilung von BUND und NABU im Saarland
Geplante Globus-Ansiedlung im Förder-Gebiet von LIK-Nord:                         
BUND und NABU widersprechen Minister Jost

Die beiden saarländischen Umweltverbände BUND und NABU kritisieren die aktuell veröffentlichten Äußerungen von Minister Reinhold Jost zum Thema "Ansiedlung eines Globus-Verbrauchermarktes in der Flächenkulisse  eines Naturschutzgroßvorhabens".

Weiterlesen...

Presseerklärung Nr. 01/2017

Saarbrücken, 31.01.2017

BUND Saar zur Nachhaltigkeitsstrategie
Wie viel Nachhaltigkeit will das Saarland wirklich?


Der BUND Saar begrüßt es im Grundsatz, dass nun auch das Saarland eine Nachhaltigkeitsstrategie vorgelegt hat. „Mit der saarländischen Nachhaltigkeitsstrategie anerkennt das Saarland, dass es als Teil der Weltgemeinschaft Verantwortung trägt und seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten muss.

Weiterlesen...

Presseerklärung Nr. 24/2016

Foto: BUNDjugend Rheinland-Pfalz

Saarbrücken, 29. November 2016

BUND Saar appelliert an Gemeinde- und Stadträte
Das Klimaschutzabkommen von Paris gilt für uns alle
Erneuerbare Energien weiter ausbauen


Eine klare Mehrheit der Politiker, Wissenschaftler und Vertreter der Industrie sind sich einig, dass der Schutz der Erdatmosphäre zu den größten Herausforderungen der Staatengemeinschaft gehört. Es ist aber auch nach Ansicht des BUND Saar sehr wichtig, dass die Bevölkerung bereit ist, wirksame Maßnahmen zu akzeptieren, die den Einsatz fossiler Energieträger nach und nach verringern. Neben Maßnahmen der Energieeinsparung und effizienten Nutzung gehört dazu auch der Ausbau der erneuerbaren Energien in allen Sektoren – darunter auch die Windkraftnutzung als eine effiziente Form der erneuerbaren Energieerzeugung. 

Weiterlesen...

Presseerklärung Nr. 23/2016

Foto: Heiner Ziegler

Saarbrücken, 24. November 2016

„Goldene Acht“ ist Schmetterling des Jahres 2017
Schmetterling des Jahres im Saarland mit Abwärtstrend


Die „Goldene Acht“ ist Schmetterling des Jahres 2017.
Gekürt wurde der Falter mit dem wissenschaftlichen Namen Colias hyale von der BUND NRW Naturschutzstiftung und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), um auf den Rückgang des Falters aufmerksam zu machen.

Weiterlesen...

Presseerklärung Nr. 22/2016

Saarbrücken, 17. November 2016

BUND Saar warnt vor Durchfahrt von Gigalinern
Gütertransporte gehören auf die Schiene
Verkehrspolitik menschen- und klimafreundlicher gestalten


Demnächst könnten überlange Lkw durch das Saarland fahren, weil im Nachbarland Rheinland-Pfalz Strecken für die Gigaliner freigegeben wurden. Man stelle sich Riesen-Lkw auf der Fechinger Talbrücke vor, die nach monatelangen Arbeiten gerade wieder halbwegs befahrbar ist!

Weiterlesen...

Presseerklärung Nr. 21/2016

Foto: Dr. Martin Lillig

Saarbrücken, 04. November 2016

BUND Saar zur Veranstaltung der Linksfraktion in Saarlouis

Kein gutes Signal für den Klimaschutz
Ausbau der erneuerbaren Energien in allen Sektoren beschleunigen statt gegen die Energiewende zu polemisieren


Einen Tag vor dem Inkrafttreten des Pariser Klimaschutzabkommens war die Veranstaltung der Linksfraktion unter anderem zusammen mit Enoch zu Guttenberg in Saarlouis zum Thema Windkraftnutzung und Naturschutz kein gutes Signal für den Klimaschutz.

Weiterlesen...

Presseerklärung Nr. 20/2016

Fotos: Jörg Farys / BUND

Saarbrücken, 03. November 2016

Novellierung Gentechnikgesetz
BUND Saar schreibt an Ministerpräsidentin
Das Saarland soll auch weiterhin gentechnikfrei bleiben können


Als Umweltverband tritt der BUND schon seit Jahren für ein Anbauverbot gentechnisch veränderter Pflanzen ein. Ein vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegter Gesetzentwurf zum Gentechnik-Anbau soll nun eine europäische Richtlinie in nationales Recht umsetzen, was den BUND mit großer Sorge erfüllt.

Weiterlesen...

Quelle: http://www.bund-saar.de/startseite/