Ihre Spende hilft

 

„Neues Kohlekraftwerk bedroht das Klima“, „Immer mehr Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht“, „Bundesregierung will Gentechnik in der Landwirtschaft fördern“. So lauten die Schlagzeilen, die den BUND auf den Plan rufen. Denn als unabhängige und fachkundige Umweltorganisation engagiert sich der BUND in allen Themenbereichen für den Natur- und Umweltschutz. Mit viel Sachverstand und Öffentlichkeitsarbeit nimmt der BUND Einfluss auf Politik, Unternehmen und Verbraucher – und das mit Erfolg.

Um kompetent und konsequent für eine bessere Welt eintreten zu können, benötigen wir eine sichere finanzielle Basis. Die besteht vor allem aus Mitgliedsbeiträgen und privaten Spenden. Unterstützen auch Sie die Arbeit des BUND mit Ihrer Spende, damit wir gemeinsam Erfolge erzielen können. Und profitieren Sie dabei gleich doppelt: von dem Wissen, Teil der guten Sache zu sein, und bei Ihrer Steuererklärung. Denn der BUND ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt, Ihre Spende können Sie daher steuerlich absetzen.

Bitte nutzen Sie unser Spendenkonto:

Unser Spendenkonto:
BUND Saar e.V.
Sparkasse Saarbrücken
IBAN: DE32 5905 0101 0067 0721 32
BIC: SAKSDE55XXX


Wenn Sie den BUND über eine Spende hinaus dauerhaft stärken möchten, werden Sie Mitglied und profitieren Sie von den vielen Vorteilen einer BUND-Mitgliedschaft.

 

Unsere wichtigsten Spendenprojekte:

Das Kunterbundmobil - Erlebnisbiologie für Kinder und Jugendliche

Das Kunterbundmobil ist ein fahrendes Umweltklassenzimmer. Die Ausstattung umfasst eine umfangreiche Exkursionsausrüstung mit allen notwendigen Gerätschaften fürs Gelände wie Gummistiefel, Lupen, Netze, Siebe, Pinzetten etc.. Für die weitere Betrachtung stehen z.B. Stereolupen, Mikroskop und eine kleine Bibliothek zur Verfügung. Um den hohen Stand der Ausrüstung und die Unterhaltung des Mobils gewährleisten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.

>> Mehr zum Kunterbundmobil in der Projekbeschreibung

Projekt Rettungsnetz Wildkatze

Der BUND Saar beteiligt sich an der bundesweiten BUND-Aktion „Rettungsnetz Wildkatze“. In den nächsten Jahren sollen 20.000 km Wanderwege aus Gehölzen für die Wildkatze geschaffen werden, damit die verstreuten und isolierten Populationen wieder in Kontakt zueinander kommen können.Zur Verwirklichung des Rettungsnetztes sind BUND und Wildkatze auf Ihre Unterstützung angewiesen. Denn die Schaffung des Wegenetzes kostet Geld.

>> Mehr zum Rettungsnetz für die Wildkatze in der Projekbeschreibung

Projekt Grüner Wall im Westen: Befestigungsanlagen als Rettungsinseln

Von Kleve bis in die Nähe von Basel zieht sich ein bislang fast unbekanntes Band durch Deutschland, in dem seltene Tiere und Pflanzen Rückzugsgebiete gefunden haben. Es handelt sich um ehemalige Westwallanlagen. Auf dem Gebiet des heutigen Saarlandes wurden mehr als 4.000 Bunker und 60 km Höckerlinien sowie einige wassergefüllte Panzergräben angelegt. Der BUND Saarland setzt sich mit Nachdruck für den Erhalt der noch vorhandenen Anlagen ein. Die Westwallanlagen blieben jahrzehntelang ungenutzt. Es entwickelte sich, vom Menschen lange Zeit unbemerkt, ein hochwertiges Biotopverbundsystem.
HELFEN SIE UNS, dieses einzigartige Band von Lebensräumen und die Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen zu erhalten: Unterstützen Sie uns mit einer SPENDE.

>>Mehr zum Grünen Wall und unseren Einsatz dort in der Projekbeschreibung



V.l.: Nancy N., Jenny H.-R., Katarzyna G., Philipp A., Andreas N.

Tipps für Gartenliebhaber auf dem Weg zum Schmetterlingsfreund

Foto: BUND Saar

Kommentierung des BUND Saar zur geplanten Schließung von Kraftwerke der STEAG

Foto: BUND Saar

Wege in eine klimagerechte Zukunft

Stellungnahme des BUND Landesverband Saar zum Bundesverkehrswegeplan 2030 mit unmittelbarem Bezug zu einem oder mehreren Einzelprojekten

BUND Stellungnahme zum BBP "Franzenbrunnen"

Foto: BUND Saar

BUND - Jahrbuch 2017 – Ökologisch Bauen & Renovieren

Hormone im Duschgel? Jetzt mit der ToxFox-App den Kosmetik-Check machen.


Schmetterlings-Erlebnispfad des BUND Saar im Zoo Saarbrücken

Foto: BUND Saar