BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


30. April 2014

„Energiewende nicht kentern lassen!“ Aufruf zur Demo am 10.05.2014 in Berlin BUND Saar bietet Bustransfer ab Saarbrücken über Mainz an

Der BUND Saar ruft zur Teilnahme an der großen Demonstration „Energiewende nicht kentern lassen“ am 10. Mai 2014 in Berlin auf, die vom BUND und vielen anderen Verbänden und Vereinen organisiert wird.

Der BUND Saar bietet hierzu einen Bustransfer am 09.05.2014 ab 23 Uhr ab Saar-brücken Hauptbahnhof nach Berlin (und am 10.05. zurück) mit Zwischenstopp in Mainz an. Es sind noch Plätze frei. Der Fahrpreis beträgt 30 Euro. Mehr Informationen zur Demo und eine verbindliche Anmeldung sind bei der Landesgeschäftsstelle des BUND Saar bis zum 09.05.2014, 12 Uhr unter Tel.: 0681/813700 und über www.bund-saar.de möglich.

„Die Energiewende darf nicht abgebremst werden. Die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetz würde die Energiewende von unten und in Bürgerhand abbremsen, während weiterhin üppige Vergünstigungen für die Industrie gewährt werden. Doch die Energiewende muss weitergehen auch im Saarland. Wir haben große Potenziale, aber auch einen großen Nachholbedarf“, so Christoph Hassel, Landesvorsitzender des BUND Saar.

Die Regierung will den Zubau der Erneuerbaren Energien mit einem Ausbaudeckel und massiven Förderkürzungen ausbremsen. Dies ist Klientelpolitik für klimaschädliche Kohlekraftwerke und die angeschlagenen Energiekonzerne. Zudem droht damit eine neue Debatte um längere AKW-Laufzeiten. Doch noch hat all dies nicht Gesetzeskraft. Wir haben noch Chancen die Energiewende zu retten: Sowohl SPD als auch CDU/CSU sind jeweils gespalten in Freunde der Energiewende und Interessenvertreter der Konzerne. Und an der Reform des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) sind die Länder beteiligt. Etliche stehen der schwarz-roten Energiepolitik kritisch gegenüber – jetzt müssen sie sich wehren.

„Am 10. Mai demonstrieren wir daher mit zehntausenden Menschen in Berlin. Gemeinsam fordern wir, dass die Energiewende nicht ausgebremst wird, der Atomausstieg beschleunigt und der Kohle-Ausstieg eingeleitet wird, Kohle-Tagebaue stillgelegt werden und Gas nicht mittels Fracking gefördert wird. Wir wollen die Energieversorgung dezentralisieren, demokratisieren und in die Hand der Bürger/innen legen! Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom! Seien am 10. Mai in Berlin Sie mit dabei!“, so der Appell des BUND.

(Christoph Hassel)
Landesvorsitzender BUND Saar


Quelle: http://www.bund-saar.de/nc/presse/presseerklaerungen_landesverband/detail/browse/6/artikel/energiewende-nicht-kentern-lassen-aufruf-zur-demo-am-10052014-in-berlin-bund-saar-bietet-b/