BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


11. November 2015

BUND Saar begrüßt Gesetzesinitiative der Saar-Grünen Wichtige Impulse für die saarländische Klimaschutzpolitik Positives Signal setzen für die Klima-Konferenz in Paris

Der BUND Saar begrüßt die Initiative der grünen Landtagsfraktion, die heute im Landtag des Saarlandes den Entwurf eines saarländischen Klimaschutzgesetzes eingebracht hat.
„Gerade im Vorfeld der großen Klimaschutzkonferenz in Paris im November/Dezember 2015 in Paris wäre ein solches Gesetz ein wichtiges und positives Signal, dass man sich auch zur regionalen Verantwortung  für den Klimaschutz bekennt und verbindliche Ziele bei der Verminderung der Treibhausgase festlegt“, so Christoph Hassel, Landesvorsitzender des BUND Saar.

Nach Ansicht des BUND können durch ein Klimaschutzgesetz und den dort beschriebenen Instrumenten wichtige und auch neue Impulse für die saarländische Klimaschutzpolitik gesetzt werden. Mit einem solchen Gesetz lassen sich auch gut bereits bestehende Maßnahmen und Instrumente des Klimaschutzes zusammenführen zu einer Gesamtstrategie des Landes.

Gerade beim Ausbau der erneuerbaren Energien hat das Saarland noch großen Nachholbedarf. Auch muss aus Klimaschutzgründen der Ausstieg aus der Kohleverstromung auf den Weg gebracht werden. Entsprechenden Handlungsbedarf gibt es auch in den Bereichen Mobilität, Wärme und Energieeffizienz, in denen noch große Potenziale nur unzureichend genutzt werden.

„Die Bewältigung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ist die große Herausforderung des 21. Jahrhunderts für die Gesellschaft und Wirtschaft. Es ist jetzt Zeit zum Handeln, bevor die Auswirkungen der Klimaerwärmung nicht mehr beherrschbar werden“, so Hassel.


(Christoph Hassel)
Landesvorsitzender


Quelle: http://www.bund-saar.de/nc/presse/presseerklaerungen_landesverband/detail/browse/3/artikel/bund-saar-begruesst-gesetzesinitiative-der-saar-gruenen-wichtige-impulse-fuer-die-saarlaendische-kli/