BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


29. April 2015

Wasser-Marathon wird fortgesetzt Umweltministerium unterstützt Umweltbildungsarbeit BUND Saar stellt neues Fahrzeug vor

Mit Sieb und Pinzette in dem nahegelegenen Bach Tiere sammeln, unter Stereolupen untersuchen und am Monitor gemeinsam besprechen. Dazu allerlei über unser Wasser erfahren, wo es herkommt, wozu wir es brauchen, wie es früher bei uns mit dem Wasser war und es heute in anderen Erdteilen ist. Dies alles erleben seit 2009 jährlich rund 2.500 Kinder und Jugendliche an saarländischen Schulen und Kindergärten dank der Kooperation zwischen BUND Saar und dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.
Diese Kooperation wird auch in 2015 fortgesetzt. Einen entsprechenden Vertrag haben heute Umweltminister Reinhold Jost und der BUND-Landesvorsitzende Christoph Hassel während einer Veranstaltung mit der St. Barbara Grundschule in Lebach-Landsweiler am Habacherbach unterzeichnet.

„Der BUND bemüht sich seit Jahren erfolgreich, mit Hilfe des KunterBUNDmobils und weiteren umweltpädagogischen Angeboten Kinder und Jugendliche für den Naturraum zu interessieren und sensibilisieren und damit das Bewusstsein und das Verständnis für einen nachhaltigen Natur- und Gewässerschutz zu wecken. Diese Angebote unterstützen wir gerne,“ so Reinhold Jost, Umweltminister des Saarlandes.

So können auch in diesem Jahr wieder 120 dreistündige Veranstaltungen des Programms „Wasser-Marathon“ Schulen, Kindergärten und weiteren Institutionen im ganzen Land kostenfrei angeboten werden. Die meisten der Veranstaltungen sind schon gebucht. Denn die Qualität des Programms hat sich in den vergangenen Jahren bereits herumgesprochen.
Von besonderer Bedeutung ist es, den Kindern die Natur vor ihrer eigenen Haustür näher zu bringen. Daher betreibt der BUND Saar seit dem Jahr 2000 das KunterBUNDmobil. Nach 14 Jahren mit dem „alten“ Fahrzeug wird bei der Vertragsunterzeichnung gleichzeitig das neue KunterBUNDmobil der Öffentlichkeit vorgestellt, mit dem die Umweltpädagogen des BUND Saar nun unterwegs sind. Finanziert wurde das neue Fahrzeug mit Eigenmitteln in Höhe von über 100.000 Euro, die der BUND in Form einer zweckgebundenen Erbschaft zur Förderung seiner Umweltbildungsarbeit für Kinder und Jugendliche erhalten hatte.

„Das KunterBUNDmobil ist das Flaggschiff unserer Umweltbildungsarbeit im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Mit dem neuen Fahrzeug, mit unseren engagierten Mitarbeitern und mit der Unterstützung des Umweltministerium sind wir bestens gerüstet für diese wichtige Zukunftsaufgabe“, so Christoph Hassel, Landesvorsitzender des BUND Saar.


(Christoph Hassel)
Landesvorsitzender BUND Saar


Quelle: http://www.bund-saar.de/nc/presse/presseerklaerungen_landesverband/detail/artikel/wasser-marathon-wird-fortgesetzt-umweltministerium-unterstuetzt-umweltbildungsarbeit-bund-saar-stel/